Novasan OSMO P,
eines der umweltfreundlichsten Desinfektionsmittel

Ausgangslage

Entwickelt wurde das OSMO P mit dem Ziel, desinfizierend wie auch oxydativ zu wirken, jedoch die mit Polyamid beschichtete Osmosemembran nicht zu beschädigen. Hierzu wurde aus Sicherheit in den USA von dem früheren Membranhersteller DESAL das OSMO P auf mögliche Beschädigungen der mit Polyamid beschichte Membran positiv getestet. Dank einer speziellen Formulierung des OSMO P, fand dies später als universales Desinfektionsmittel auch in vielen sensiblen Anwendungsbereichen Anerkennung, was in den zugänglichen Referenzen wiedergeben ist.

  • Mit einem Anteil von <8% H2O2 unterliegt OSMO P nicht der Gefahrgutbestimmung.

  • Bemerkenswert dabei ist die wünschenswerte bakteriostatische Wirkung von OSMO P.

  • Bei einer möglichen Überdosierung von OSMO P, werden die restlichen Inhaltsstoffe in der Anwendungslösung, spätestens mit der Entsorgung ins Abwasser oder Erdreich (nicht grundwassergefährdend) vollständig zersetzt.

  • Bei Buntmetallen führt das OSMO P zu einer Oxydierung, was jedoch in Abhängigkeit mit der verwendeten Konzentration und Anwendungsdauer der Anwendungslösung steht.

  • Für die biologische Abwasseraufbereitung ökotoxikologisch unbedenklich, zerfällt die Lösung mit dem Kontakt des belasteten Abwassers.

  • Ein weiterer Nutzen ist die Anwendung bei einer Temperatur bei noch ca. 40°C.

  • Sehr leicht wasserlöslich = rückstandsfrei, gut für die Lebensmittelindustrie usw.

Anwendungsbereiche

  • Anwendungen bei der Trinkwasseraufbereitung (Umkehrosmose).
  • Anwendung bei Legionellen in Spitälern, Altenheimen usw.
  • Anwendung im Gesundheitswesen, bei medizinischen Geräten und Wäsche, Spitäler, Klimaanlagen, Veterinärbereich usw.

Weitere und detaillierte Informationen:

© Bionova Hygiene GmbH  ::  Postfach 19  ::  CH-6383 Dallenwil  ::  +41 (0) 79 330 32 83  ::  info(at)rationova.ch  -  TYPO3